Barrierefreiheit

Barrierefreiheit

Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Stadt Remscheid hat den Anspruch, ihre Onlineangebote barrierefrei zugänglich zu machen. Dabei ist die Stadt Remscheid bemüht, die Angebote so zu gestalten, dass sie mit den rechtlichen Vorgaben im Einklang stehen. Diese Vorgaben basieren im Wesentlichen auf der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates. Umgesetzt wird diese in den rechtlichen Vorgaben der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung Nordrhein-Westfalen (BITV NRW) vom 18. Juni 2019 und dem Behindertengleichstellungsgesetz (BGG NRW) vom 16. Dezember 2003.

Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt für das Angebot des Service-Portals

https://serviceportal.remscheid.de .

 

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen zur barrierefreien Informationstechnik

Das Design des Service-Portals wurde grundsätzlich barrierearm entwickelt. Ein vorgesehener „BITV-Test“ steht noch aus. Die Ergebnisse des BITV-Test werden zeitnah nachgereicht. Eine Verbesserung der Zugänglichkeit ist geplant.

 

Nicht barrierefreie Inhalte

Nicht barrierefreie Inhalte sind momentan besonders PDF-Dateien und Dokumente, Karten und Pläne.

 

PDF-Dateien und Dokumente

Diese sind nicht ausreichend barrierefrei, da es sich um eine Vielzahl von Dateien handelt, die manuell angepasst werden müssen. Wir versuchen dieses Problem schnellstmöglich zu beheben, verweisen aber darauf, dass dies einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

 

Karten und Pläne

Momentan gibt es leider keine technische Möglichkeit, Stadtpläne und sonstige Karten barrierefrei darzustellen.

 

Kontakt zur Stadt Remscheid

Wenn Sie Kontakt zur Stadt Remscheid aufnehmen möchten, haben Sie mehrere Möglichkeiten.

Schriftlich per Brief an:

Stadt Remscheid

Theodor-Heuss-Platz 1

42853 Remscheid

 

Per E-Mail an die zentrale E-Mail – Adresse der Behindertenberatung der Stadt Remscheid:

Behindertenbeauftragter(at)remscheid.de  

Telefonisch beim Service-Center (montags – freitags von 07:00 bis 19:00 Uhr):

Telefonnummer: +49 (0)2191 16-00

 

Kontakt zur Ombudsstelle des Landes Nordrhein-Westfalen

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie durch eine nicht ausreichende barrierefreie Gestaltung unseres Service-Portals (https://serviceportal.remscheid.de) benachteiligt sind oder Sie auf Ihre Anfragen und Mitteilungen keine zufriedenstellende Antwort erhalten haben, können Sie sich an die Ombudsstelle für barrierefreie Informationstechnik des Landes Nordrhein-Westfalen wenden.

Die Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten in Nordrhein-Westfalen ist wie folgt zu erreichen:

Telefon: +49 (0)211 855-3008

Fax: +49 (0)211 855-3037

E-Mail: kontakt@lbbp.nrw.de

Anschrift: Fürstenwall 25, 40219 Düsseldorf

Weitere Informationen über die Ombudsstelle finden Sie auf der folgenden Internet-Seite:

https://www.lbbp.nrw.de/ombudsstelle